Ab 07. Oktober 2015 rollt wieder das Schadstoffmobil

Schadstoffmobil - 29.09.2015

Wer problematisch zu entsorgenden Haushaltsondermüll besitzt, der sollte sich den Zeitraum vom 07. bis 21. Oktober 2015 vormerken und alles zusammentragen, denn dann wird im Landkreis Nordhausen wieder das Schadstoffmobil fahren.

Die Abgabe von Schadstoffkleinmengen bis 100kg ist für private Haushalte kostenfrei und für Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe Anmelde-und gebührenpflichtig.

Wichtig ist hierbei, die Schadstoffe in ihren ursprünglichen Gefäßen zu belassen und nicht zusammenzuschütten. Dies könnte gefährliche chemische Reaktionen verursachen. Wegen möglicher Rückfragen sollten die Problemabfälle nur persönlich abgegeben werden. Sie dürfen nicht unbeaufsichtigt an der Sammelstelle zurückgelassen werden.

Am Schadstoffmobil können zum Beispiel flüssige Farb- und Lackreste, Lösungsmittel, Laugen und Säuren, Spraydosen mit Inhalt, quecksilberhaltige Abfälle, Haushaltsreiniger, Rostentferner, Pflanzen- und Holzschutzmittel und Fotochemikalien abgegeben werden . Haushaltsübliche  Batterien (Gewicht < 500 g) bitten wir den Rücknahmesystemen des Handels oder den Sammelboxen der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) zuzuführen.

In die Restmülltonne gehören Wandfarbe, eingetrocknete Farben und Lacke sowie Glühbirnen. Altöl und feste ölhaltige Abfälle können bei jeder Ölverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Eine vollständige Übersicht aller Termine des Schadstoffmobils finden Sie hier.
Die Abfallberatung des Landkreises gibt bei Fragen Auskunft unter Telefon (03631) 911-328 oder -330.


Datenschutzerklärung | Impressum
Erstellt durch ATURIS.